Man sagt, die Augen seien das Tor zur Seele. Was ist, wenn sich dieses Tor langsam zu schliessen droht – und die Dunkelheit Überhand gewinnt? Wenn man seinen Liebsten nie mehr sieht, wenn man arbeitsunfähig wird – und man tagtäglich auf fremde Hilfe angewiesen ist?

Insbesondere mittellose Betroffene, aus den armen und ärmsten Regionen dieser Welt, sind auf Hilfe angewiesen. Da wo humanitäre Krisen und politische Spannungsfelder herrschen, fehlt es an finanziellen Mitteln, um…

  • medizinische Infrastruktur aufzubauen oder zu erhalten
  • medizinisches Personal auszubilden
  • dringend benötigte Medikamente anzuschaffen

Ein Einzelschicksal kann eine ganze Familie in Not stürzen, wenn z. B. der Haupterwerb durch Sehverlust wegfällt.

Wir wollen betroffenen Menschen einen Hoffnungsstrahl im drohenden Dunkel spenden: Indem wir konkrete Unterstützung und Hilfe anbieten. Wir öffnen Türen und Tore zu medizinischen Leistungen – und halten damit Lebenswege frei.

Das tun wir mit gezieltem Mitteleinsatz für ausgewiesene Projekte:

Fight4Sight Foundation
c/o Berner Augenklinik
am Lindenhofspital
Bremgartenstrasse 119
CH – 3012 Bern
Tel. +41 31 311 12 22
Fax +41 31 311 14 33

mail@fight4sight.ch
www.fight4sight.ch